Lichttherapie

Leiden Sie auch an Winterblues oder Frühjahrsdepressionen?
Dann kann Ihnen die Lichttherapie helfen.

Die Lichttherapie ist ein von der wissenschaftlichen Medizin anerkanntes Verfahren zur Behandlung von Depressionnen und Schlafstörungen. Dabei schaut der Patient täglich aus mindestens 1 m Abstand für etwa 20 bis 60 Minuten – am besten direkt nach dem Erwachen – in eine spezielle Lampe. Die Wirksamkeit ist gut nachgewiesen bei einer Exposition von 10.000 Lux für eine halbe Stunde. Durch die Lichttherapie wird Melatonin abgebaut, so dass es zu einem positiven Stimmungsaufschwung kommt.

Informationen im Film